Über uns

 

   

Dr. med. Manuel Calviño Iglesias

 

 

Dr. med. Kerstin Lepique

 

Facharzt für Allgemeinmedizin
und Arbeitsmedizin

 

 

Fachärztin für Allgemeinmedizin

 

  • Selbständig niedergelassen in eigener Praxis
  • Zusatzbezeichnung Sportmedizin & Naturheilverfahren
  • Suchtmedizinische & psychosomatische Grundversorgung
  • Ernährungsmedizin
  • Betriebsärztliche Ausbildung bei der MAN Nutzfahrzeuge AG in München
  • Curriculum der Bundesärztekammer Gesundheitsförderung und Prävention
  • Langjährige Tätigkeit in Rehaklinik mit Erwerb der Zusatzbezeichnung Sozialmedizin und Chirotherapie

 

  • Selbständig niedergelassen in eigener Praxis
  • Zusatzbezeichnung Sportmedizin & Naturheilverfahren
  • Suchtmedizinische & psychosomatische Grundversorgung
  • Dozentin unter anderem an der Junior Uni Wuppertal und bei "Gesund macht Schule"
  • Curriculum der Bundesärztekammer Gesundheitsförderung und Prävention
  • Einberufen durch die Ärztekammer Nordrhein ins Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter/NRW



 

 

Wie unser Name entstand

„Wir brauchen noch einen Namen !“ sagte Manuel.

Es sollte etwas Kurzes, Prägnantes sein.

In der Nacht träumte ich von Patienten, die über einen langen Praxisgang auf uns zuschritten. Und während sie gingen, veränderten sie ihre Körperhaltung und ihren Gesichtsausdruck. Sie wurden selbstbestimmter und wechselten ihr eher müdes Gleiten zu einem festen, sicheren Schritt. Die vorherige passive Haltung wandelte sich zur bewegten Aktivität.

Gesundheit und Betriebsgesundheit sind ein dynamischer Prozess und veränderbar. Nur wer sich selbst bewegt, kann auch andere bewegen.

Der Name war geboren, denn er steckte bereits in uns. In unseren eigenen Namen….

Unsere Firmenphilosophie

 „Nach vorne denken“,   das ist unsere Devise! Sich gegenseitig Ideen geben und anregen, Inspirationen zulassen,  auch einfach einmal etwas im Raum stehen und nachwirken lassen.

Wie lernt eine echte Bergische mit französischem Namen einen echten Spanier in Wuppertal  kennen?

Schicksalhafter als unter der Schwebebahn geht es wohl kaum!

So stellten wir im Anschluss an einer  nüchternen Qualitätszirkelsitzung in Vohwinkel fest,  dass es offensichtlich viele Parallelen gab. Und selbst der wohl berühmte Wuppertaler Nieselregen hielt uns nicht davon  ab,  auf der Straße danach  ein noch fast zweistündiges Gespräch zu führen.

Eine Idee war aus der Not geboren, denn die Symbiose zwischen Prävention und Suchtmedizin einerseits und Beobachtungen aus der Arbeitswelt anderseits musste zum Ziel haben, Gesundheit in die Betriebe zu tragen.

Und während die Kälte über unsere Füße kam, wurde unser Kopf ganz heiß von unseren Gedanken und Ideen.  Die Inspirationen und gegenseitigen Motivationen von damals haben wir mitgenommen und möchten die Menschen da abholen, wo sie sind.  Mit Lust und Freude Wissen zu vermitteln und Gesundheit erleben zu dürfen,  mit Spaß  Menschen zu motivieren,  etwas für sich selbst und -letztendlich für den Betrieb  -  zu machen,  das ist unser Ziel.

Wir haben Lust auf Gesundheit…